Er war aus einem Krankenhaus verschwunden

Berchtesgadener verhindert Schlimmeres: Vermisster aus Salzburg verirrt aufgefunden

Berchtesgaden - Am Mittwoch meldete ein Anwohner, dass ihm auf der Straße ein verwirrt wirkender älterer Herr aufgefallen sei. Bei Eintreffen der Polizei stellten die Beamten fest, dass es sich um einen Vermissten aus Salzburg handelte.

Pressemeldung im Wortlaut

Am Mittwoch, 28. August, teilte am späteren Abend ein aufmerksamer einheimischer Mann der Polizei Berchtesgaden mit, dass er soeben auf der „Alten Berchtesgadener Straße“ in Marktschellenberg einen

älteren Mann angetroffen habe, der etwas verwirrt wirkte.

Zudem habe er einen Reisekoffer bei sich. Dies kam den Einheimischen komisch vor, sodass er dies der Polizei mitteilte. Durch eine Streife der Polizei Berchtesgaden konnte der ältere Mann an der „Alten Berchtesgadener Straße“ angetroffen werden. Der ältere Mann wirkte sehr stark verwirrt beziehungsweise dement. 

Wie sich nach kurzer Zeit herausstellte stammt der Mann aus Hallein und hat sich nach Marktschellenberg verirrt. Er war zuvor in einem Salzburger Krankenhaus untergebracht und hatte dies unerlaubt verlassen. Bei der Salzburger Polizei wurde indes schon eine Vermisstenanzeige aufgegeben. Durch das couragierte Verhalten des Einheimischen konnte eine große Suchaktion in Salzburg und womöglich eine weitere Gesundheitsschädigung des älteren Mannes verhindert werden.

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT