Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mehrere Brände gelegt

Feuerteufel in Berchtesgadener Kirche unterwegs – Kirchgängerin handelt geistesgegenwärtig

Wohl dem vorbildlichen Handeln einer Kirchgängerin ist es zu verdanken, dass es am Mittwochvormittag (2. November) in der Berchtesgadener Franziskanerkirche nicht zu einem noch größeren Brand kam. Ein Brandstifter legte mehrere Brände, die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Berchtesgaden – Am 2. November gegen 9.10 Uhr bemerkte eine Kirchgängerin einen Brand bei einem der Opferkerzenständer im Mittelgang der Franziskanerkirche in Berchtesgaden. Dort brannte zwischen den Kerzen ein Gotteslob-Gesangsbuch sowie Blumenschmuck.

Kirchgängerin handelt umgehend

Sie warf die brennenden Gegenstände auf den Boden und informierte den zuständigen Pater. Diese Brandstelle konnte umgehend gelöscht werden. Im Weiteren wurden aber in Richtung Altar noch zwei Brandherde festgestellt, die ebenfalls durch Auflegen von Gesangsbüchern auf brennende Kerzen ausgelöst wurden. Trotz der schnellen und starken Rauchentwicklung wurden auch diese beiden Herde gelöscht, sodass glücklicherweise kein Gebäudeschaden entstanden ist.

Die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden war mit einer Vielzahl von Einsatzkräften vor Ort und brachte die Opferkerzenständer umgehend aus dem Gebäudeinneren ins Freie. Der gesamte Innenbereich der Kirche musste mit mehreren Lüftern von den Rauchgasen befreit werden. Der Gesamtschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Zeugenaufruf der Polizei

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Berchtesgaden dringend um Zeugenhinweise: Wer kann Angaben zu Personen machen, die zwischen 9 und 9.10 Uhr aus der Kirche kamen? Wer hat sonst verdächtige Feststellungen in dieser Zeit im Eingangsbereich der Franziskanerkirche gemacht? Hinweise bitte an die PI Berchtesgaden unter der Telefonnummer 08652/9467-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © David Inderlied/dpa

Kommentare