Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drei geparkte Autos gerammt und Hydrant umgefahren

BMW-Fahrerin (71) hinterlässt in Berchtesgaden Spur der Verwüstung

Eine 71-jährige BMW-Fahrerin hinterließ am Mittwoch (20. Juli) in Berchtesgaden eine Spur der Verwüstung. Die Bilanz: Vier kaputte Autos, ein umgefahrener Hydrant und eine leicht verletzte Frau.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Berchtesgaden – Am Mittwoch (20. Juli) gegen 13 Uhr fuhr eine 71-jährige Frau aus Schönau am Königssee mit ihrem BMW auf der B305, Höhe Salzbergwerk, in Richtung Berchtesgaden.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet sie mit ihrem Auto nach links von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinunter und krachte dort in drei parkende Fahrzeuge, die auf dem Angestellten-Parkplatz des Salzbergwerkes standen. Im weiteren Verlauf fuhr der BMW noch einen dortigen Hydranten um, der sich unter dem Fahrzeug verkeilte.

Die Fahrzeuglenkerin wurde leicht verletzt und kam mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Bad Reichenhall. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden stark bis total beschädigt. Zwei Autos wurden abgeschleppt. Die freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden sicherte ab und reinigte die Unfallstelle.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa

Kommentare