Am Samstagnachmittag in Berchtesgaden

Betrunkener Marktschellenberger (38) verursacht Auffahrunfall – Drei Personen verletzt

Berchtesgaden - Am Samstagnachmittag gegen 15.30 Uhr ereignete sich an der Bavariakreuzung in Berchtesgaden ein Auffahrunfall.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Die 22-jährige Geschädigte aus Berchtesgaden, die zusammen mit ihrem Bruder in einem Subaru unterwegs war, musste verkehrsbedingt an der Bavaria-Kreuzung halten. Ein hinter ihr fahrender 38-jähriger Mann aus Marktschellenberg konnte mit seinem Klein-Lkw Daimler-Benz nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in das Heck des Pkw Subaru.

Der Grund hierfür war schnell gefunden, denn der Mann war erkennbar stark alkoholisiert, weshalb dringend die Polizei benötigt wurde.


Ein vor Ort durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von weit über 2 Promille, weshalb die Fahrerlaubnis sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der Unfallverursacher war offensichtlich nicht angegurtet, da er eine blutende Platzwunde im Stirnbereich hatte.

Er wurde nach Erstversorgung in Berchtesgaden in das Krankenhaus Bad Reichenhall überstellt. Die Geschädigte erlitt, zusammen mit ihrem Bruder, ein HWS. Sie begaben sich ebenfalls ins Berchtesgadener Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit, jedoch im Front- bzw. Heckbereich beschädigt.

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare