Mit über zwei Promille im Blut aufgehalten

Feuchtfröhlicher Abend endet für 30-Jährige mit Führerscheinentzug

Berchtesgaden - Für eine 30-jährige Frau endete der Sonntagabend mit einer hohen Geldstrafe und dem Verlust ihres Führerscheins. Sie wurde mit über zwei Promille von der Polizei kontrolliert.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein Verkehrsteilnehmer meldete am Sonntag gegen 22.30 Uhr der Polizei einen vor ihm fahrenden Wagen, der in auffällig unsicherer Fahrweise unterwegs war. Die hinzugerufene Polizeistreife konnte den Mitteiler, zusammen mit dem verdächtigen Fahrzeug schließlich in der Schönau, Waldhauserstraße, antreffen.

Bei der anschließenden Kontrolle war sofort erkennbar, dass die 30-jährige Fahrzeuglenkerin sehr dem Alkohol zugesprochen hatte, weshalb ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert jenseits von zwei Promille, weshalb der Führerschein sofort sichergestellt wurde. 

Ebenso erfolgte umgehend eine Blutentnahme im Krankenhaus. Die Fahrzeuglenkerin muss nun länger auf ihren Führerschein verzichten und erhält eine Geldstrafe, sowie Punkte in der Verkehrssünderkartei.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT