Autofahrer (21) ohne Führerschein leicht verletzt

Flucht vor Polizeikontrolle endet in Unfall an Kreisverkehr bei Berchtesgaden

Berchtesgaden - Ein 21-jähriger Autofahrer wollte sich einer Kontrolle entziehen und flüchtete vor der Polizei. Die Flucht endete schließlich an einem Kreisverkehr, welchen der junge Mann überfuhr und dabei sein Auto stark beschädigte.

Die Mitteilung im Wortlaut:


Am Sonntag, 27. Dezember, befuhr gegen 17.40 Uhr ein 21-jähriger Mann aus dem mittleren Landkreis die B305 vom Bahnhof Berchtesgaden in Richtung Ramsau. Auf Höhe des „Gmundberges“ sollte das Fahrzeug durch eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Berchtesgaden zu einer Verkehrskontrolle angehalten werden.

Nachdem der Fahrer das Anhaltesignal wahrnahm, beschleunigte er sein Fahrzeug und fuhr mit sehr überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Ramsau. Auf Höhe des Kreisverkehrs „Im Stangenwald“ verlor der junge Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er fuhr mittig über die Verkehrsinsel, welche in den Kreisverkehr führt, und im weiteren Verlauf über den Kreisverkehr, bis er im angrenzenden Feld zum Stehen kam.


Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt und das Auto nicht unerheblich beschädigt. Bei der nun folgenden Kontrolle des Fahrers konnte der Grund für sein Verhalten schnell ausfindig gemacht werden. Der junge Mann ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Bislang ist nicht bekannt, ob durch dieses Verhalten andere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden. Sollte dies der Fall sein, werden diese gebeten, sich bei der Polizei Berchtesgaden unter der Telefonnummer 08652/94670, zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler/dpa

Kommentare