Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am vergangenem Freitagabend in Berchtesgaden

Auto im Halteverbot mit Joint am Beifahrersitz

Am vergangenem Freitagabend, dem 18. November, führte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Berchtesgaden eine Überwachung des ruhenden Verkehres im Marktbereich von Berchtesgaden durch.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Berchtesgaden - Hierbei stellte die Polizei einen Pkw fest, welcher im absoluten Halteverbot abgestellt war. Bei der genaueren Begutachtung des Wagens entdeckten die Beamten einen angerauchten Joint auf dem Beifahrersitz. Kurze Zeit später kam auch der 40-jährige slowakische Fahrer zu seinem Pkw und wollte mit diesem wegfahren. Hieran wurde er, durch die Polizei gehindert, und sein Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. In weiterer Folge konnten die Beamten im Pkw noch weitere Rauschmittel feststellen. Den Berufskraftfahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden 

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe / dpa

Kommentare