Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unleserliches Gekritzel auf den Wänden

+

Berchtesgaden - In der Nacht auf Dienstag wurden Wände an der Maximiliansstraße mit schwarzen Filzstift verschmiert. Es entstand ein Schaden von 200 Euro.

Leider kommt es in Berchtesgaden immer häufiger vor, dass meist alkoholisierte Personen im Schutz der Dunkelheit ihr Unwesen treiben. Vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag beschmierten sie mit schwarzem Filzstift die Mauer im Durchgang zur Maximilianstraße 12 mit unleserlichem Gekritzel. Dadurch entstand dem Besitzer ein Schaden von mindestens 200 Euro. Solche Sachbeschädigungen können nicht mehr als Scherz angesehen werden. Sie schädigen Einzelne oder die Allgemeinheit und verschandeln das Ortsbild von Berchtesgaden.

Sachdienliche Hinweise werden bei der Polizeiinspektion Berchtesgaden unter Tel. 08652 / 9467-0 entgegengenommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Kommentare