Belohnung für ehrenamtliche Schülerlotsen

+

Königsee - Schüler der Mittelschule Berchtesgaden leisteten das gesamte Schuljahr über als Schülerlosten ehrenamtlichen Dienst zum Schutz der Kleinen. Zur Belohnung gab's einen Ausflug.

Das gesamte Schuljahr 2010/11 leisteten die Schüler der Mittelschule Berchtesgaden, u. a. Dennis Rother, Adina Andree, Tommy Grüner, Sebastian Heinrich, Özgül Aleyna, Viktor Vicioso und Dominik Przybilla, als Schülerlotsen ehrenamtlichen Dienst am Fußgängerüberweg an der Bräuhausstraße vor der Schule am Bacheifeld. Sie gewährleisteten damit ihren Mitschülern einen möglichst sicheren Schulweg.

Die Schüler stehen dort vor und nach Schulschluss am „Zebrastreifen“ und „lotsen“ ihre Mitschüler sicher über die Straße.

Das diese Tätigkeit bei Wind und Wetter nicht immer nur mit Freuden verbunden ist, ist einleuchtend. Um den Schülern einen kleinen Dank für ihre ehrenamtliche Tätigkeit zukommen zu lassen, veranstaltete die Polizeiinspektion Berchtesgaden einen Ausflug über den Königssee. An dem für die Verkehrsdiensthelfer schulfreien Tag traf man sich an der Seelände. Mit dem Wasserwachtboot durften die mit angelegten Schwimmwesten gesicherten Jugendlichen über den Königssee fahren. Dabei erfuhren sie wissenswertes über Polizei- und Wasserwachteinsätze.

Ausflug der Schülerlotsen

Auf dem See wurden die Jugendlichen über naturschutzrechtliche, geographische und allgemeine Dinge aus dem Nationalpark unterrichtet. Fragen wurden von den Begleitpersonen der Polizei und Wasserwacht beantwortet. An dem sonnigen und fast wolkenlosen Tag in Salet angekommen, wanderte man dann in Richtung Obersee um zur Fischunkelalm zu blicken. Nach einer kleinen Pause gingen die Schülerlotsen mit den Begleitern zurück zum Anlegesteg nach Salet. Weiter fuhr man zum herrlichen Schreinbachwasserfall, vorbei am Eisbach nach Bartholomä. Nach dem Besuch der dortigen Wallfahrtskirche führte der Königsseefischer durch seine Räucherkammer. Nach der Besichtigung der präparierten 55 Pfund schweren 1976 gefangenen Seeforelle marschierten die Schüler zum Nationalparkhaus in Bartholomä und besichtigten dort die Informationsstelle.

Hier wurden sie von einer Nationalparkrangerin unterrichtet. Vor der Abfahrt mit dem Boot in Richtung Seelände gab es dann noch eine kleine Brotzeit und ein Eis. Zur Mittagszeit nahmen die Schülerinnen und Schüler dann noch ein ausgedehntes Mittagsmahl im nahegelegenen Fastfoodlokal „McDonalds“ ein. Abschließend sagten übereinstimmend alle Schülerlotsen, dass es ein gelungener schöner Ausflugstag war und dass sie es nicht bereuten ihren Dienst am „Zebrastreifen“ verrichtet zu haben. Da einige Schülerlotsen mit Ende des Schuljahres von der Schule abgehen, bittet die Polizeiinspektion Berchtesgaden schon jetzt darum, dass sich interessierte Schülerinnen und Schüler für diese Aktivität als Schülerlotse bei der Schule melden.

Die Polizeiinspektion Berchtesgaden wünscht allen Schülern und besonders den ehrenamtlichen Verkehrsdiensthelfern eine schöne erholsame Ferienzeit und die Polizeibeamten werden im neuen Schuljahr ihre Bemühungen im Straßenverkehr aufrechterhalten, um möglichst jeglichen Schulwegunfall zu vermeiden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser