Dreister Dieb nutzte Gedränge

Beim Krampus-Treiben: Geldbörse aus Rucksack entwendet

Bad Reichenhall - Ein dreister Diebstahl ereignete sich jetzt in der Fußgängerzone von Bad Reichenhall. Opfer wurde eine 75-Jährige Frau aus der Kurstadt während des Krampus-Treibens.

Einer 75-jährigen Frau aus Bad Reichenhall wurde am 6. Dezember gegen 16.30 Uhr in der Fußgängerzone ihre Geldbörse aus dem Rucksack entwendet. Die Dame trug während des Krampus-Treibens in der Ludwigstraße ihren Rucksack auf dem Rücken. Ein unbekannter Täter nutzte die Gelegenheit während des dichten Menschengedränges und entwendete die Geldbörse mit 150 Euro Bargeld.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bad Reichenhall unter Telefon 9700 entgegen. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor Taschendieben in der Vorweihnachtszeit. Die Täter nützen die Gelegenheit von Menschenansammlungen, um dann in einem günstigen Moment die Taschen auszuräumen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser