Betrunkener Lehramts-Student pöbelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Auch Lehrer waren früher mal nicht ganz so unschuldig, wie sie gern Glauben machen wollen. Jüngstes Beispiel: Ein 22-jähriger Lehramtsstudent, der betrunken Beamte beleidigte.

Schon am 01.01.10 gegen 07.40 Uhr musste ein 22jähriger Traunsteiner durch die Polizei in zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen werden, nachdem er zuvor Maßnahmen der Polizei mehrfach gestört hatte.

Die Beamten waren zu einer Traunsteiner Diskothek gerufen worden, weil sich dort ein 17jähriger mit dem Führerschein eines anderen als volljährige Person ausgeben hatte wollen. Bei der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass der Führerschein zuvor entwendet worden war. Der junge Pettinger wurde in Gewahrsam genommen und sollte den Eltern übergeben werden.

Hier mischte sich nun der 22jährige Traunsteiner ein. Offensichtlich stark alkoholisiert störte er wiederholt die Maßnahmen der beiden Beamten und beleidigte die Polizeibeamten mehrfach. Da er sich auch von einem Platzverweis nicht beeindrucken lassen wollte, wurde der unbelehrbare Lehramtsstudent schließlich ebenfalls in Gewahrsam genommen.

 Auf der Wache beleidigte er weiter die anwesenden Beamten und überschüttete einen Beamten auch noch mit Wasser, das ihm zum Trinken gereicht worden war. Schließlich ordnete ein Richter dann eine Blutentnahme bei dem 22jährigen an, nachdem er einen Alkotest verweigert hatte. Erst am Abend konnte der junge Mann mit noch mehr als einem Promille wieder aus dem Gewahrsam nach Hause entlassen werden.

Wegen seines Verhaltens wird er wegen Beleidigung in mehreren Fällen zur Anzeige gebracht werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser