Auf der B20

Alkoholfahrt: Streifenwagen wurde beschädigt

Bayrisch Gmain - In Schlangenlinien fuhr ein 54-Jähriger am Samstagabend auf der B20. Als die Polizei ihn stoppte, kam es doch noch zu einem Unfall mit Blechschaden!

Am Samstag, gegen 20.30 Uhr, erhielt die Polizei mehrere Anrufe von Verkehrsteilnehmern, welche mitteilten, dass ein Renault von Bischofswiesen kommend auf der B20 in Richtung Bad Reichenhall sehr unsicher und in Schlangenlinienfahrt unterwegs sei.

Das Fahrzeug konnte von Beamten der Polizei Bad Reichenhall in Bayerisch Gmain, auf Höhe des Sportplatzes lokalisiert und schließlich angehalten werden.

Gerade in dem Moment, als die Beamten ausstiegen, um den Fahrzeuglenker des Renault zu kontrollieren, rollte dessen Renault in das Heck des Streifenwagens, wodurch an beiden Fahrzeugen leichter Sachschaden entstand.

Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 54-jährige Fahrer stark alkoholisiert war. Die weitere Sachbearbeitung übernahmen Beamte der Polizei Berchtesgaden, die mit dem Herrn sogleich zur Blutentnahme ins Krankenhaus fuhren. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser