Welche Regeln gelten im verkehrsberuhigten Bereich?

+
Mit diesem Zeichen beginnt der verkehrsberuihgte Bereich.

Rosenheim - Wie schnell darf man eigentlich im verkehrsberuhigten Bereich fahren? Und gilt das auch für Radfahrer? Unser Tipp des Monats: Regeln im verkehrsberuhigten Bereich.

Der VERKEHRSTIPP der Polizei - monatlich auf rosenheim24.de

Ein verkehrsberuhigter Bereich beginnt oben stehendem Zeichen und kennzeichnet damit eine Straße mit überwiegender Aufenthaltsfunktion und geringem Kfz-Verkehr, wobei dabei die gesamte Verkehrsfläche allen Verkehrsteilnehmern gleichberechtigt zur Verfügung steht.

Um das Nebeneinander von Fußgängern, Radfahrern und Kraftfahrern im Sinne einer gegenseitigen Rücksichtnahme zu gewährleisten, gelten besondere Regeln: Fahrzeug-Führer müssen mit Schrittgeschwindigkeit fahren; das bedeutet eine Höchstgeschwindigkeit von 4-7 km/h (ungefähr so schnell wie ein normal gehender Fußgänger) und gilt auch für Radfahrer!

Lesen Sie dazu:

Fahrzeug-Führer dürfen Fußgänger weder gefährden noch behindern und müssen, wenn nötig, auch warten - Fußgänger dürfen zwar die Straße in der gesamten Breite nutzen, aber den Verkehr nicht unnötig behindern. Kinderspiele sind überall erlaubt, wie z.B. Kinderradfahren, Fangen spielen - Parken ist für Autofahrer nur in den dafür gekennzeichneten Parkflächen (markiert oder baulich gestaltet) zulässig, ausgenommen beim Ein-/Aussteigen oder Be-/Entladen.

Innerhalb des verkehrsberuhigten Bereiches gilt die Vorfahrtsregelung „rechts vor links“. Verlässt ein Fahrer allerdings den verkehrsberuhigten Bereich, dann gilt dies nicht und er hat sich genauso zu verhalten, als ob er aus einem Grundstück auf die Fahrbahn fahren will.

Übrigens wird der „verkehrsberuhigte Bereich“ im Volksmund fälschlicherweise häufig als „Spielstraße“ bezeichnet. Diese gibt es in der Straßenverkehrsordnung zwar auch, hat aber eine völlig andere Bedeutung, da diese Straße durch Z. 250 für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt ist (auch für Anlieger) und durch das Zusatzzeichen „Spielstraße“ gekennzeichnet wird.

Christian Kagerer, Polizeihauptkommissar (PHK) vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser