Vollbremsung verhinderte Unfall nicht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bayerisch Gmain - Am Montag hat sich ein Unfall auf der B20 in Bayerisch Gmain ereignet. Trotz Vollbremsung einer 30-jährigen Frau konnte der Unfall nicht verhindert werden.

Am 13. Januar gegen 9.40 Uhr bog eine bisher unbekannte Autofahrerin in Bayerisch Gmain, von der Großgmainer Straße kommend nach links in die B20 ein und stoppte aufgrund des Querverkehrs ihr Fahrzeug ab. Ein auf der Vorfahrtstraße befindlicher 48-jähriger Berchtesgadener musste deshalb seinen Pkw anhalten, worauf eine nachfolgende 30-jährige Frau aus Bayerisch Gmain trotz Vollbremsung auf das Auto des Berchtesgadeners auffuhr. Sie erlitt durch den Unfall einen Schock. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Die Polizei Bad Reichenhall ermittelt nun wegen Unfallflucht und bittet um Hinweise zur der Autofahrerin, welche auf die B20 einfuhr und nach dem Unfall ihre Fahrt in Richtung Berchtesgaden fortsetzte. Hinweise werden unter Tel. 08651/9700 entgegengenommen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser