Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vermisstensuche mit Happy End

Vermisster Mann (38) löst große Suchaktion in Bayerisch Gmain aus

Vermisste Frau aus Wasserburg
+
Die 41-Jährige war seit dem 24. Oktober vermisst.

Ein 38-jähriger Mann wurde am Sonntagnachmittag in Bayerisch Gmain vermisst.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Bayerisch Gmain - Der Mann, der geistig behindert ist und in einer betreuten Wohnanlage in Bayerisch Gmain seit vielen Jahren wohnt, war von einem Spaziergang nicht zurückgekehrt.

Der Mann hatte um die Mittagszeit, wie an anderen Tagen auch, seine Wohngruppe für einen Spaziergang verlassen. Anders als in all den Jahren zuvor, ist er nicht wie vereinbart zurückgekehrt.

Nachdem die Pflegekräfte erfolglos selbst Gebäude und Gelände nach dem körperlich gesunden aber geistig behinderten Mann abgesucht hatten, wurde um 17 Uhr die Polizei verständigt.

Aufgrund der niedrigen Außentemperaturen wurde sogleich eine Suchaktion unter Einbindung der Freiwilligen Feuerwehr Bayerisch Gmain in die Wege geleitet. 25 Feuerwehrleute mit Einsatz einer Suchdrohne durchkämmten das sehr weitläufige Heimgelände. Drei Polizeistreifen waren entlang der Bahnlinie und im Ortsgebiet auf der Suche nach dem, für die Jahres- und Tageszeit mutmaßlich zu leicht bekleideten Mann, unterwegs.

Nach etwa einstündiger Suche konnte ein Trupp der Feuerwehr die Erfolgsmeldung durchgeben. Der Mann war gegen 19 Uhr gefunden. Er kauerte im Freien innerhalb der Heimgrenzen, nur wenige Hundert Meter von seinem Wohnhaus entfernt. Er war leicht unterkühlt und wurde vom Rettungsdienst nach vorangegangener Erwärmung in einem Feuerwehrauto und einer medizinischen Untersuchung wieder an seine Wohngruppe übergeben.

Warum der sonst zuverlässige Mann sich nicht zurückmeldete bleibt zunächst unbekannt und wird wohl erst intern in Erfahrung gebracht werden können.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Kommentare