Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Protestaktion von Klimaaktivsten

Klimakleber blockieren Nordbahn des Münchner Flughafens

Klimakleber blockieren Nordbahn des Münchner Flughafens

Polizei ermittelt nach Hangsturz in Bayerisch Gmain

Auto macht sich „selbstständig“ – anschließend half ein Vandale massiv nach

Am Freitag (23. September), gegen 18.45 Uhr, wurde von einem unbekannten Fahrradfahrer ein Auto, das sich auf einem Parkplatz in Bayerisch Gmain befand, einen Hang runtergestoßen.

Die Meldung im Wortlaut:

Bayerisch Gmain - Am Freitag (23. September), gegen 18.45 Uhr, wurde von einem unbekannten Fahrradfahrer ein Auto, welches sich offensichtlich in der Nähe des Parkplatzes „Dötzenkopf“ befand, den Hang runtergestoßen. Das Auto hatte sich offensichtlich zuvor wegen nicht angezogener Handbremse selbstständig gemacht. Wohl darüber verärgert, dass das Auto schräg auf der Fahrbahn stand, stieß der bis dato unbekannte Mann das Auto den Hang in Richtung Wohnhäuser hinab.

Das Auto wurde dabei am Unterboden beschädigt. Der Fahrradfahrer entfernte sich in unbekannte Richtung. Ein Zeuge, welcher den Tathergang komplett beobachten konnte, beschrieb den Mann wie folgt: Er ist ca. 1.90m groß, blonde glatte Haare, trug eine grau/hellblaue Jacke und war vermutlich mit einem E-Bike der Marke Cube in grün/hellblau unterwegs. Für sachdienliche Hinweise wenden sie sich bitte an die Polizeiinspektion Bad Reichenhall unter der Nummer 08651/9700.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Aaron Klewer/Imago/Symbolbild

Kommentare