Bei einer Polizeikontrolle:

Crystal Meth, zwei Haftbefehle und Co.

Bayerisch Gmain - Da staunten die Polizisten nicht schlecht: Bei einem unter Drogeneinfluss stehenden Fahrer handelte es sich um einen mit zwei Haftbefehlen gesuchten Verbrecher.

In den frühen Morgenstunden des 1. Juli reiste ein 40-jähriger Bulgare mit seinem Auto am ehemaligen Grenzübergang Bayerisch Gmain nach Deutschland ein. Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte den derzeit in Wals wohnenden Mann.

Bei der Kontrolle wurden zwei aktuelle Haftbefehle sowie eine weitere Ausschreibung eines deutschen Gerichts festgestellt. Außerdem wurde bei dem Bulgaren noch ein Briefchen mit Crystal aufgefunden. Zudem bestand der Verdacht, dass er sein Fahrzeug unter Drogeneinfluss geführt hatte. Zu allem Überfluss stellte sich auch noch heraus, dass dem Bulgaren wegen einer früheren Drogenfahrt die Fahrerlaubnis für das Bundesgebiet entzogen worden war.

Die weitere Bearbeitung wurde an Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall übergeben, welche noch eine Blutentnahme im Krankenhaus durchführen ließen. Der 40-Jährige wurde nach Abarbeitung der verschiedenen Delikte in die JVA Bad Reichenhall eingeliefert. Dort wird er noch 134 Tage aus den beiden Haftbefehlen absitzen müssen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa Picture alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser