Fast doppelt so schnell wie erlaubt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bayerisch Gmain - Die Polizei hat bei einer Kontrolle einige Verkehrssünder erwischt. Ergebnis: 41 Verwarnungen und Anzeigen in weniger als drei Stunden!

Eine Gruppe der Bereitschaftspolizei war am Dienstag, den 19. Februar, in der Zeit zwischen 13 und 18 Uhr im Dienstbereich der Polizei Bad Reichenhall unterwegs und führte Verkehrskontrollen durch. Im Bereich Hallthurmer Berg (Bayerisch Gmain) wurde zwischen 13 und 15.45 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle mit „Laserpistole“ durchgeführt. Hierbei mussten 41 Verkehrsteilnehmer beanstandet werden.

In dem „unfallträchtigen“ Abschnitt ist eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 km/h ausgeschildert. 23 Fahrzeugführer wurden mit 20 - 30 Euro gebührenpflichtig verwarnt und 18 zur Anzeige gebracht (Geldbuße zwischen 70 und 120 Euro). Bei den erlaubten 50 km/h war ein Verkehrsteilnehmer mit 91 km/h (!) unterwegs. Neben dem Bußgeld muss er auch mit einem Fahrverbot und Punkten in Flensburg rechnen.

In der Folge mussten noch 4 Fahrzeugführer wegen nicht angelegten Sicherheitsgurt verwarnt werden. Zwei Autofahrer telefonierten während der Fahrt und werden wegen dieses Verstoßes zur Anzeige gebracht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser