Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

A8 in Bad Reichenhall

Verkehrspolizei überwacht Einhaltung der Wochenruhezeitvorschriften für LKW-Fahrer

Am Montagmorgen, 14. März, führten Beamte der VPI Traunstein auf der A8 im Bereich Bad Reichenhall gezielte Kontrollen der Einhaltung der Ruhezeitvorschriften im gewerblichen Güterverkehr durch.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Bad Reichenhall - Insbesondere wurde hierbei ein Augenmerk auf die Einhaltung der Vorschriften über die Verbringung von Wochenruhezeiten gelegt. Diese besagen unter anderem, daß Fahrzeugführer ihre regelmäßigen wöchentlichen Ruhezeiten von zumindest 45 Stunden nicht im LKW verbringen dürfen. Sinn dieser in der Europäischen Union, wie auch in zahlreichen weiteren Staaten gültigen Vorschrift ist, die Arbeitsbedingungen für das eingesetzte Fahrpersonal zu verbessern. Im Laufe der Kontrolle wurde bei drei Fahrzeugführern ein entsprechender Verstoß festgestellt. Jedes der drei betroffenen Unternehmen wird nun beim Bundesamt für Güterverkehr angezeigt und muß mit einem Bußgeld von je 3000 Euro rechnen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Jonas Güttler

Kommentare