Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bad Reichenhall

Überwachung des Nachtfahrverbotes auf der B21

In den frühen Morgenstunden des Dienstag, dem 23. August, führte die PI Bad Reichenhall wieder Kontrollen zur Überwachung des Lkw-Nachtfahrverbotes auf der B21 durch.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Bad Reichenhall - Hierbei wurde sie durch einen Zug der Bereitschaftspolizei unterstützt. Im Zeitraum zwischen 4 Uhr und 5 Uhr wurden unter acht angehaltenen Brummis zwei Fahrzeuge ohne Genehmigung festgestellt. Von 5 Uhr bis 6 Uhr wurden noch weitere 19 Fahrzeuge über 7,5 Tonnen kontrolliert, wobei davon 9 Fahrzeuge ohne Ausnahmegenehmigung unterwegs waren. Bei Feststellung eines Verstoßes mussten die Lkw-Fahrer bis 6 Uhr am Festplatz in Bad Reichenhall verweilen und wurden in dieser Zeit wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit angezeigt. Zwei der überprüften Lkw hatten ein zulässiges Gesamtgewicht von unter 7,5 Tonnen und durften deshalb ihre Fahrt ohne Ausnahmegenehmigung fortsetzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Bundespolizeiinspektion Rosenheim (Symbolbild)

Kommentare