Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Durch die Geschwindigkeitskontrolle

Raser zischt in Piding mit satten 62 km/h zu schnell

Am Dienstag (15. Februar) führte die Polizei Bad Reichenhall Geschwindigkeitskontrollen in Anger und in Piding durch. Die Tempoüberschreitungen kommen manchen Fahrern teuer zu stehen.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Bad Reichenhall – In der Zeit zwischen 7.45 und 12.45 wurde in Anger auf der St2103 in Richtung Piding kontrolliert. Hier fuhren insgesamt 909 Fahrzeuge durch, wobei neun davon verwarnt und elf angezeigt wurden. Der Schnellste an dieser Kontrollstation fuhr bei erlaubten 70 km/h 109 km/h und somit fast 40 Sachen zu schnell.

Anschließend wurde von 12.48 bis 17.55 Uhr in Piding auf der B20 in Richtung Freilassing kontrolliert. Dabei wurden 2346 Autofahrer verzeichnet, wovon 35 verwarnt und 13 angezeigt wurden. Der schnellste Fahrer an diesem Tag fuhr hier mit 132 km/h statt erlaubten 70 km/h durch, satte 62 km/h zu schnell. Ihn erwarten nun Punkte in Flensburg, ein Fahrverbot und eine empfindliche Geldbuße.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa | Daniel Bockwoldt

Kommentare