Polizei sucht Zeugen in Bad Reichenhall

Kreuzungs-Crash: Beide Fahrerinnen behaupten bei grün gefahren zu sein

Bad Reichenhall - Am Dienstagnachmittag ereignete sich ein Unfall an der Kreuzung Anton-Winkler-Straße/Kammerbotenstraße. Beide Fahrerinnen behaupten, bei grün gefahren zu sein.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:


Am 17. November, gegen 15 Uhr, ereignete sich am sogenannten „Stachus“ in Bad Reichenhall ein Verkehrsunfall zwischen zwei Beteiligten.

Eine 29-jährige Pidingerin kam von der Anton-Winkler-Straße und überquerte die Kreuzung in Richtung Innsbrucker Straße. Gleichzeitig kam eine 53-jährige Reichenhallerin aus der Kammerbotenstraße und wollte nach links in die Anton-Winkler-Straße abbiegen. Obwohl die Kreuzung ampelgeregelt ist, kam es zum Zusammenstoß der beiden Pkw.


Es entstand Sachschaden von 10.000 Euro. Die Feuerwehr Bad Reichenhall war zur Fahrbahnreinigung alarmiert worden.

Beide Frauen behaupten bei „grün“ in die Kreuzung eingefahren zu sein. Zur Klärung des Unfallgeschehens sucht die Polizei Zeugen des Unfalls. Wer zu dem Verkehrsunfall eine sachdienliche Wahrnehmung gemacht hat, wird gebeten sich mit der Polizei Bad Reichenhall, Tel. 08651/970-0 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner

Kommentare