Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mehrere Verstöße in Bad Reichenhall

Polizei kontrolliert erneut Nachtfahrverbot auf der B21

Am Mittwoch (23. November) wurde erneut von 5 bis 6 Uhr das Nachtfahrverbot auf der B21 durch Kräfte der Bayerischen Bereitschaftspolizei auf dem Festplatz in Bad Reichenhall kontrolliert.

Mitteilung im Wortlaut:

Bad Reichenhall – Bei der Kontrolle des Nachtfahrverbotes am Mittwoch (23. November) auf dem Festplatz in Bad Reichenhall zwischen 5 und 6 Uhr wurden insgesamt 15 Lkw kontrolliert. Hiervon besaßen sieben eine Ausnahmegenehmigung.

Sechs Lkw-Fahrer wurden angezeigt und durften die Fahrt erst um 6 Uhr fortsetzen. Zwei Lkw durften weiterfahren, da sie unter der Gewichtsgrenze von 7,5t lagen.

Die Kontrolle wurde durch die Polizeiinspektion Bad Reichenhall, unterstützt durch die Grenzpolizei Piding, den Zentralen Einsatzdiensten Traunstein, sowie einem Vertreter des Landratsamtes, durchgeführt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Marijan Murat/dpa/Archivbild

Kommentare