Nach Brandstiftung in Bad Reichenhall

Polizei ertappt amtsbekannten "Pyromanen" (22) auf frischer Tat

Bad Reichenhall - Am Donnerstagmorgen, 9. Juli, gegen 2.50 Uhr, ging eine Mitteilung über einen Brand eines Altkleider-Containers beim Edeka-Markt in der Münchner Allee ein. Offenbar wurde ein Sack mit Altkleidern im Container angezündet. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Die kurz darauf eintreffende Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall konnte einen jungen Mann mit gelber Jacke beobachten, der mit seinem Rad in Richtung Zenostraße flüchtete. Die Beamten nahmen zu Fuß die Verfolgung auf und konnten ihn kurz darauf festnehmen. Wie sich herausstellte, handelte es sich um einen amtsbekannten 22-Jährigen aus dem Landkreis, der bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte aufgefallen war. 

Er wurde in Sicherheitsgewahrsam genommen und wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung angezeigt. Da der junge Mann zudem alkoholisiert war, wurde er bis zum Morgen in Gewahrsam genommen. Die Feuerwehr Bad Reichenhall löschte den Brand professionell ab, um eine weitere Ausbreitung des Brandes zu verhindern. Umliegende Gebäude waren Gott sein Dank nicht gefährdet. Der Sachschaden an dem angezündeten Container beläuft sich auf rund 750 Euro.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare