Grenzpolizei Piding zeigt Österreicher (46) an

Einreise mit Schlagring, Elektroschocker und illegaler Softair-Pistole

Sichergestellte Waffen der Grenzpolizei Piding.
+
Sichergestellte Waffen der Grenzpolizei Piding.

Bad Reichenhall - Bei einer Verkehrskontrolle konnten Polizeibeamte mehrere Waffen in dem Auto eines 46-Jährigen sicherstellen.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:


Beamte der Grenzpolizei Piding kontrollierten am Montagnachmittag auf der A8 einen Pkw, welcher unmittelbar zuvor über den ehemaligen Grenzübergang Bad Reichenhall ins Bundesgebiet eingereist war.

Der Fahrzeuglenker, ein 46-jährige Österreicher aus dem Raum Salzburg, wirkte auffallend nervös auf die Fahnder, weshalb der Innenraum des Pkw genauer unter die Lupe genommen wurde. Hierbei wurden gleich zu Beginn in der Ablage der Fahrertüre zwei nach dem Waffengesetz verbotene Gegenstände griffbereit aufgefunden - ein Schlagring und ein als Taschenlampe getarnter Elektroschocker.


Dem nicht genug kam im Handschuhfach noch eine unerlaubte Softair-Pistole ohne Kennzeichnung zum Vorschein. Der 46-Jährige wurde mit zur Polizeidienststelle nach Urwies genommen, wo er wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz zur Anzeige gebracht wurde. Unbewaffnet konnte er nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen seine Weiterreise antreten.

Pressemitteilung Grenzpolizeiinspektion Piding

Kommentare