Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Viele Bilder vom Unfall

Mann (42) rast durch Bad Reichenhall und donnert in geparkte Mercedes Benz E-Klasse

Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September)
+
Alle Autos erlitten durch den Unfall einen wirtschaftlichen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden.

Bad Reichenhall – In den Abendstunden des Donnerstags (22. September) war ein Mann (42) in Bad Reichenhall viel zu schnell unterwegs und baute infolgedessen einen Unfall. Aber nicht nur die erhöhte Geschwindigkeit war Grund für den Unfall.

Update, 13 Uhr - Einsatzbericht des BRK

Die Meldung im Wortlaut:

Ein alkoholisierter 42-jähriger Mann aus Litauen ist am Donnerstagabend kurz nach 21 Uhr mit seinem VW-Passat zu schnell durch die Frühlingstraße stadtauswärts gefahren. Wobei er kurz nach der Einmündung der Johann-Häusl-Straße die Kontrolle über sein Auto verlor und mit großer Wucht mit zwei ordnungsgemäß am Straßenrand geparkten Autos zusammenstieß; wie durch ein Wunder kamen der Mann und sein 35-jähriger Beifahrer nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes leicht verletzt davon; der VW-Passat, der-VW Polo und der die hochwertige Mercedes-E-Klasse wurden dabei total beschädigt und mussten abgeschleppt werden – die Polizei schätzt den Sachschaden auf über 50.000 Euro.

Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September)

Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September)
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September) © BRK KV BGL
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September)
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September) © BRK KV BGL
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September)
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September) © BRK KV BGL
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September)
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September) © BRK KV BGL
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September)
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September) © BRK KV BGL
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September)
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September) © BRK KV BGL
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September)
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September) © BRK KV BGL
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September)
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September) © BRK KV BGL
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September)
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September) © BRK KV BGL
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September)
Unfall in Bad Reichenhall vom Donnerstag (22. September) © BRK KV BGL

Den Polizisten entging bei der Unfallaufnahme nicht, dass der Fahrer augenscheinlich erheblich alkoholisiert war. Zur Klärung der genauen Blut-Alkoholkonzentration wurde eine Blutentnahme angeordnet und in der Kreisklinik Bad Reichenhall durchgeführt. Den Litauer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol sowie ein längerer Entzug seiner Fahrerlaubnis.

Das Reichenhaller Rote Kreuz war mit Rettungswagen und Notarzt vor Ort und untersuchte die Verletzten, die aber nicht mit ins Krankenhaus fahren wollten. 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bad Reichenhall sicherten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher, schoben unter vereinten Kräften den Mercedes zur Seite, reinigten die Fahrbahn und regelten den Verkehr.

Pressemeldung BRK KV BGL

Erstmeldung, 6.17 Uhr

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Donnerstagabend (22. September), kurz nach 21 Uhr, befuhr ein 42-jähriger litauischer Staatsbürger mit seinem Auto die Frühlingstraße stadtauswärts. Kurz nach der Johann-Häusl-Straße verlor er, vermutlich u. a. wegen überhöhter Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit großer Wucht in zwei ordnungsgemäß geparkte Fahrzeuge am Straßenrand. Wie durch ein Wunder wurden der Mann sowie sein 35-jähriger Beifahrer nur leicht verletzt.

An allen Fahrzeugen entstanden vermutlich wirtschaftliche Totalschäden von gesamt über 50.000 Euro. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Beamten der Polizei Bad Reichenhall, die den Verkehrsunfall aufnahmen, entging auch nicht eine weitere Unfallursache: Der Fahrzeugführer war augenscheinlich erheblich alkoholisiert. Zur Klärung der genauen Blutalkoholkonzentration wurde eine Blutentnahme angeordnet und in der Kreisklinik Bad Reichenhall durchgeführt.

Den Litauer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol sowie ein längerer Entzug seiner Fahrerlaubnis. 30 Mann der freiwilligen Feuerwehr Bad Reichenhall kümmerten sich um die Absicherung der Unfallstelle, Gewährleistung des Brandschutzes sowie Reinigung der Fahrbahn.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Kommentare