Polizei in Bad Reichenhall erfolgreich

Müll in Bergwald "entsorgt": Mann (25) kassiert Anzeige

Bad Reichenhall - Baumfäll-Arbeiter des Forstamtes stellten am Freitagvormittag, 3. Januar, bei Waldarbeiten an der Kugelbach-Forststraße eine unerlaubte Müllentsorgung fest. Die Arbeiter verständigten über ihren "Fund" die Polizei.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Es konnte festgestellt werden, dass zehn Müllsäcke und Müllbeutel mit größtenteils Kunststoffverpackungen, Speiseresten und sonstigem Hausmüll sowie mehrere Teile Styropor über einen Hang von der Kugelbachstraße in den Wald geworfen worden waren.

Vor der ordnungsgemäßen Entsorgung des Hausmülls wurde eine Sichtung und Spurensicherung vorgenommen. Es konnten Hinweise gefunden werden, welche zu einer in Bad Reichenhall wohnenden Frau führten. Ermittlungen am Wohnort der Frau ergaben schließlich den Verursacher. 


Es handelte sich um einen 25-jährigen nach Deutschland eingewanderten jungen Mann. Offenbar war der Hausmüll von ihm angesammelt worden und hatte zum Jahreswechsel nicht mehr in die Haustonne gepasst, worauf er den Bergwald als Ablageort genutzt hat. Der Mann wurde angehört und angezeigt. Er wird wegen der unerlaubten Müllablagerung ein nicht unerhebliches Bußgeld zu erwarten haben.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbi ld)

Kommentare