Bei "Ausparkmanöver" in Bad Reichenhall

Reichenhallerin (80) rammt Wand, Parkschein-Automat und anderes Auto

Bad Reichenhall - Eine gefährliche Autofahrt fand am Donnerstag, 19. Juli, um 8.40 Uhr, am Spitalparkplatz statt. Eine 80-jährige Reichenhallerin wollte mit ihrem Auto von ihrem Stellplatz an der Stadtmauer rückwärts ausparken. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Sie fuhr aus der Parklücke aus. Anstatt zu bremsen und dann vorwärts weiter zu fahren, fuhr der Pkw stattdessen immer weiter rückwärts. Der Wagen überfuhr den Parkscheinautomaten der Stadt Bad Reichenhall und weiter gegen die rückwärtige Hauswand des dortigen Hauses an der Spitalgasse. 

Dabei prallte der Wagen noch gegen den dort geparkten Pkw eines Reichenhallers. Beide Pkw wurden erheblich beschädigt. Der Wagen der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden. 

Für die unter Schock stehende Fahrerin musste ein Rettungswagen gerufen werden, der sie ins Krankenhaus brachte. Der Gesamtschaden an den vier Objekten liegt bei circa 20.000 Euro.

Offensichtlich hatte die Frau in dem Automatik-Auto das Gaspedal statt des Bremspedals betätigt. Glücklicherweise waren keine Fußgänger in der Fahrspur des Pkw. Es wurde niemand verletzt.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT