Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Angetrunken und ohne Versicherungsschutz

Frau (45) in Bad Reichenhall bei Sturz mit E-Scooter verletzt - Unfallbeteiligter BMW gesucht

Am Dienstag (25. Oktober) stürzte eine Fahrerin mit ihrem E-Scooter in Bad Reichenhall und verletzte sich dabei leicht. Die Polizei sucht nun nach einem mutmaßlich am Unfall beteiligten BMW-Fahrer.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Bad Reichenhall – Dienstagabend (25. Oktober), gegen 18.50 Uhr, ereignete sich in der Adolf-Schmid-Straße ein Verkehrsunfall mit einer verletzten E-Scooter-Fahrerin. Diese, eine 45-jährige Frau, fuhr zuvor bergwärts und kam hierbei zu Sturz. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu, welche ambulant in der Kreisklinik Bad Reichenhall behandelt wurden.

Unter Umständen war bei dem Verkehrsunfall auch der Fahrer eines dunklen 3er-BMW beteiligt. Dieser sowie weitere Zeugen, die Beobachtungen zu dem Unfall gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651 970-0 zu melden.

Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten zudem alkoholtypische Ausfallerscheinungen bei der Scooter-Lenkerin fest, wodurch im Krankenhaus zudem eine Blutprobe entnommen werden musste. Letztlich verfügte auch der verwendete E-Scooter keinen, zur Verwendung im öffentlichen Verkehrsraum gültigen, Versicherungsschutz.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizei Bad Reichenhall.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Kommentare