Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei gibt Entwarnung in Bad Reichenhall

Fehlalarm: Vermeintlicher „Betrüger“ nun doch echter Spendensammler

In Bad Reichenhall legte am Montag (24. Januar) ein vermeintlicher „Betrüger“ die Anwohner rein. Die Polizei warnte zunächst vor dem falschen Spendensammler. Nun stellte sich heraus, dass es sich um echte Spendensammler handle.

Update, 12:04 Uhr – Falschalarm: Polizei gibt Entwarnung

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Bei dem vermeintlich falschen Spendensammler in Bad Reichenhall handelt es sich um mehrere Sammler für den Verein „freiraum-europa e.V.“. Der Verein setzt sich für Gleichberechtigung und Barrierefreiheit ein und unterstützt Menschen mit Behinderung in Not.

Alle Sammler tragen eine blaue Jacke und einen Spendensammler-Ausweis des Vereins bei sich und stellen den Spendenden eine Quittung für ihre Spende aus. Es kann hier mit gutem Gewissen gespendet werden!

Pressebericht Polizeiinspektion Bad Reichenhall 

Erstmeldung (25. Januar)

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Bad Reichenhall – Am Montag (24. Januar) gab sich ein unbekannter Täter als Mitarbeiter der Behindertenhilfe des DRK aus und wollte Spenden bei Anwohnern sammeln. Als der unbekannte Täter seine Masche bei einer Mitarbeiterin des DRK ausprobierte, bemerkte diese den Schwindel. Der falsche Spendensammler verschwand und die Anwohnerin meldete den Vorfall der Polizeiinspektion Bad Reichenhall.

Der falsche Spendensammler trug eine blaue Jacke, mit einem Aufdruck „Behindertenhilfe“ und führte eine blaue Mappe mit Bildern von Menschen mit Behinderungen mit sich. Er ist etwa 40-50 Jahre alt, hat braune Haare, ist etwa 175 cm groß und hager. Wer sachdienliche Hinweise auf den Täter geben kann oder dem Täter eine „Spende“ gezahlt hat, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Reichenhall zu melden (Tel.: 08651 9700).

Pressebericht Polizeiinspektion Bad Reichenhall 

Rubriklistenbild: © Landeskriminalamt NRW/dpa

Kommentare