Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei Bad Reichenhall ermittelt wegen Körperverletzung

Auto gegen Felswand geschleudert - Alle Beteiligten verletzt und 20.000 Euro Schaden

Dienstagabend (27. Juli) geriet ein 26-Jähriger wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte an eine Felswand. Er, seine Mitfahrerin und ein Schulkind wurden leicht verletzt. Das Auto hat einen Sachschaden von 20.000 Euro.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Bad Reichenhall - Ein Unfall mit drei Leichtverletzten ereignete sich am Dienstag gegen 21.20 Uhr auf der B 305 bei Weißbach/Alpenstraße. Ein 26-jähriger Traunsteiner fuhr mit seinem Wagen von Weißbach in Richtung Inzell. Auf der Steigung zum Gletschergarten geriet er wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte an die dortige Felswand.

Die erwachsene Mitfahrerin und ein Schulkind wurden leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Traunstein gebracht. Der Unfallfahrer erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden am Auto liegt bei circa 20.000 Euro. Ein Strafverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung wurde eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare