Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rauchmelder schlägt Alarm

Defekter Wasserkocher löst Feuerwehreinsatz in Bad Reichenhall aus

Am Freitag, gegen 12:30 Uhr, ging über die ILS Traunstein ein Alarm wegen eines Zimmerbrandes in einer Pension in Bad Reichenhall in der Frühlingstraße ein. Die Leitstelle löste eine Alarmierung aus, bei welcher mehrere Feuerwehren alarmiert wurden.

Die Meldung im Wortlaut:

Bad Reichenhall - Am Einsatzort stellte sich glücklicherweise sehr schnell heraus, dass ein Wasserkocher einen technischen Defekt hatte und dadurch leicht zu kokeln begann. Die daraus resultierende Rauchentwicklung löste den Rauchalarm des betroffenen Zimmers aus. Eine Reinigungskraft der Pension hörte den Alarm, begab sich in das Zimmer und zog noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte den Stecker des Wasserkochers aus der Steckdose, somit konnte vermutlich Schlimmeres vereitelt werden.

Die Feuerwehr Bad Reichenhall, welche mit 8 Fahrzeugen und ca. 45 Mann zur Einsatzörtlichkeit fuhr, musste das betroffenen Zimmer mit technischem Gerät lüften. Personen kamen durch die Rauchentwicklung nicht zu Schaden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © David Inderlied (Symbolbild)

Kommentare