Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizeieinsatz in Bad Reichenhall

Gespuckt und geschlagen: Bettler-Pärchen rastet im Kurpark aus

Polizeiauto
+
Polizei (Symbolbild).

Bad Reichenhall – Am Freitagnachmittag (20. Mai) beobachtete ein Mitarbeiter der Kur-GmbH eine Frau und einen Mann im Kurpark Bad Reichenhall dabei, wie sie aktiv auf Passanten zugingen und um Geld bettelten.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Nachdem der Mitarbeiter sie darauf hinwies, dass dies im Kurpark verboten sei und sie bat, die Anlage zu verlassen, wurden beide unvermittelt aggressiv gegenüber dem Mann. Im Laufe des sich entwickelnden Streits, zu welchem zwischenzeitlich noch weitere Mitarbeiter der Kur GmbH hinzugekommen waren, konnte vor allem die Frau nicht mehr beruhigt werden.

Damit jedoch noch nicht genug: Als das Bettler-Pärchen endgültig des Parks verwiesen wurde, spuckte die Frau einem der Mitarbeiter ins Gesicht und schlug ihm unvermittelt mit der flachen Hand ins Gesicht. Ein weiterer Schlag konnte gerade noch durch Kollegen des Geschädigten verhindert werden.

Die Mitarbeiter riefen anschließend sofort die Polizei, woraufhin die beiden Bettler in Richtung Innenstadt flüchteten. Die Täter konnten trotz sofort eingeleiteter Fahndung mit mehreren Streifenwagen nicht mehr angetroffen werden, weshalb nun nach ihnen wegen Beleidigung und Körperverletzung gefahndet und ermittelt wird. Zeugen, die Beobachtungen hierzu gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Reichenhall zu melden (Telefon 08651/970-0).

Pressemitteilung Polizei Bad Reichenhall

Kommentare