Kranzniederlegung rief Polizei auf den Plan

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Anhänger der Rechten Szene gedachten den 1945 gefallenen SS-Soldaten. Die Polizei musste eng zusammenarbeiten, um Störungen und Beanstandungen zu verhindern:

Zur Erinnerung an die 1945 bei Karlstein erschossenen französischen SS-Soldaten haben Angehörige der rechten Szene am Donnerstagabend, 8. Mai, einen Kranz an einer Gedenkstätten niedergelegt. Die Zeremonie ist ohne Störungen und Beanstandungen verlaufen.

Am Donnerstagabend haben 20 Angehörige der rechten Szene am Kugelbachparkplatz im Stadtteil Karlstein einen Kranz zum Gedenken an die erschossenen französischen SS-Soldaten niedergelegt. Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd konnte in enger Zusammenarbeit mit den regionalen Polizeidienststellen, sowie den Unterstützungskräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei, den ordnungsgemäßen Ablauf der Veranstaltung gewährleisten. Die Zeremonie war gegen 21.15 Uhr beendet. Es gab keinen Anlass zur rechtlichen Beanstandung.

Pressemeldung, Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser