Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf der B20 am Freitagabend

Betrunkener (19) kracht mit BMW in Gegenverkehr - Heftiger Unfall in Bayerisch Gmain

Schwerer Unfall in Bad Reichenhall
+
Schwerer Unfall in Bad Reichenhall.

Bayerisch Gmain/Bad Reichenhall – Am Freitag (23. Dezember) sind bei einem schadensträchtigen Frontalzusammenstoß auf der Anton-Winkler-Straße (B20) in Bad Reichenhall nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes eine Bayerisch Gmainerin (77) mittelschwer und ein 19-Jähriger aus Bad Reichenhall leicht verletzt worden.

Update, 10.15 Uhr - Pressemitteilung BRK:

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Der alkoholisierte junge Mann war gegen 20.15 Uhr von Bayerisch Gmain kommend in einer Rechtskurve der regennassen und stellenweise offenbar auch rutschigen Straße zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit dem entgegenkommenden Mini der älteren Frau zusammengestoßen, der durch die Wucht des Aufpralls noch in das Heck eines geparkten Ford Transit aus Wien geschoben wurde.

Als das automatische Notruf-System eines der beteiligten Fahrzeuge auslöste, schickte die Leitstelle Traunstein die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall samt Löschzug Karlstein und das Rote Kreuz mit der Reichenhaller Notärztin und zwei Rettungswagen aus Freilassing und Teisendorf zum Unfallort. Die Einsatzkräfte versorgten und untersuchten die beiden Verletzten und lieferten die 77-Jährige dann per Rettungswagen in die Kreisklinik Bad Reichenhall ein. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher, reinigte die Fahrbahn, leuchtete die Einsatzstelle aus und konnte den restlichen Autoverkehr lokal über den Florianiplatz umleiten, so dass es zu keinen größeren Staus kam.

Den 19-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung; die Polizei stellte beim ihm im Atemtest eine leichte Alkoholisierung fest, weshalb er sich auch Blut abnehmen lassen musste. Die Beamten schätzen den Sachschaden auf insgesamt rund 60.000 Euro, wobei beide Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten und nur der ebenfalls beschädigte Ford noch fahrbereit war.

Pressemitteilung Bayerisches Rotes Kreuz

Die Erstmeldung:

Die Meldung im Wortlaut:

Am Freitag (23. Dezember) fuhr ein 19-Jähriger aus Bad Reichenhall mit seinem BMW auf der B20 von Bayerisch Gmain kommend in Richtung Stadtmitte. In einer Kurve kam er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem Mini einer entgegenkommenden 77-jährigen Bayerisch Gmainerin. Der Mini wurde durch den Aufprall noch auf einen geparkten Ford Transit geschoben. Die Fahrerin des Mini wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus verbracht, der Unfallverursacher blieb unverletzt, jedoch wurde bei einem Alkotest eine leichte Alkoholisierung festgestellt, weshalb er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste.

Die beiden Fahrzeuge wurden abgeschleppt, der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 60.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall unterstützte mit starken Kräften vor Ort bei der Verkehrsregelung und Reinigung der Unfallstelle. Den 19-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Fahrlässiger Körperverletzung.  

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Kommentare