Am Samstagmorgen auf A8 an der Ausfahrt Bad Reichenhall

Unbeeindruckt von Einreiseverbot: Mit gefälschten Führerscheinen im Gepäck erwischt

Bad Reichenhall/A8 - Wenig beeindruckt zeigte sich am frühen Samstagmorgen, den 19. Dezember, ein 54-jähriger Serbe über ein gegen ihn verfügtes Einreiseverbot.

Der Mann war als Beifahrer in einem Kastenwagen kurz nach seiner Einreise ins Bundesgebiet auf der A8, an der Ausfahrt Bad Reichenhall, festgestellt worden. Im Zuge der Kontrolle wurde bei dem Mann ein totalgefälschter italienischer Führerschein aufgefunden. Auf Vorhalt gab der Mann an, dass er aber auch einen serbischen Führerschein besitzt und händigte diesen dem Kontrollbeamten aus, der mit geschultem Auge auch diesen sofort als Totalfälschung erkannte.


Der Mann wurde daraufhin vorläufig festgenommen und zur Grenzpolizeiinspektion nach Piding gebracht. Im Zuge der Sachbearbeitung wurde zur Klärung seiner Identität eine Überprüfung seiner Fingerabdrücke durchgeführt, wobei sich herausstellte, dass gegen den Mann unter einem anderen Namen ein Einreiseverbot bestand.

Zur Durchführung aufenthaltsbeendender Maßnahmen wurde der Mann zuständigkeitshalber der Bundespolizei übergeben.

Pressemitteilung der Grenzpolizeistation Piding

Rubriklistenbild: © Swen Pförtner/dpa

Kommentare