B299: Zwei Fahranfänger - zwei Unfälle

Trostberg - Innerhalb weniger Minuten ereigneten sich in der Nacht auf Donnerstag auf der B299 gleich zwei Unfälle. Versursacht wurden beide Unfälle jeweils von einem 18-jährigen Führerscheinneuling.

Zunächst kam ein Pkw-Lenker aus der Gemeinde Seeon-Seebruck gegen 0.40 Uhr im Bereich Mögling mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr an der dort befindlichen Böschung entlang, schleuderte wieder zurück auf die Fahrbahn und prallte schließlich gegen eine gegenüber befindliche Steinmauer. An dem Fahrzeug des 18-Jährigen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der junge Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und vom Rettungswagen ins Krankenhaus Trostberg zur Untersuchung gebracht.

Nur etwa fünf Minuten später wollte ein Tachertinger mit seinem Pkw von der Hauptstraße kommend in die B299 in Richtung Tacherting nach links einbiegen. Dabei übersah er einen aus Richtung Tacherting kommenden Lkw mit Anhänger. Der Pkw stieß frontal in den mitgeführten Anhänger des Lastzugs. Bei dem Unfall wurde keiner der Beteiligten verletzt. Bei einer durchgeführten Überprüfung wurde allerdings beim 18-jährigen Unfallverursacher starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test mit dem Messgerät ergab einen Wert von weit über einem Promille. Die darauffolgende Blutentnahme wurde im Kreisklinikum Trostberg durchgeführt. Der Führerschein des Fahranfängers wurde sichergestellt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser