Autofahrerin kollidiert mit Flugzeuganhänger

A8/Übersee - Statt auf dem Rollfeld ist ein Flugzeug samt Anhänger am Montag auf der Autobahn "abgehoben". Grund dafür ist ein schwerer Auffahrunfall:

Eine  47-jährige deutsche Pkw-Fahrerin fuhr am Montag, 29. August, gegen 20.45 Uhr auf der rechten Fahrspur der A8 in Richtung Salzburg, als sie ca. zwei Kilometer vor der Anschlußstelle Übersee das vor ihr fahrende Fahrzeuggespann eines 57-jährigen Ungarn übersah und in das Heck des Anhängers prallte. Der Klein-Lkw des Ungarn kam dabei ins Schleudern und krachte in die Mittelleitplanke.

Lesen Sie hier die Erstmeldung

Der Anhänger wurde daraufhin vom Zugfahrzeug abgerissen, in die angrenzende Wiese geschleudert und kam ca. zehn Meter neben der Fahrbahn in einem kleinen Graben zum Liegen. Auf dem Anhänger war ein Leichtbauflieger geladen, der durch den Unfall erheblich beschädigt wurde.

Zum Glück wurde niemand verletzt, es enstand ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro. Trotz der aufwändigen Bergungsarbeiten war eine Sperrung der Fahrbahn nicht erforderlich. Die unfallbeschädigten Fahrzeuge wurden durch die Firma Rieder bzw. Saur geborgen.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser