Autofahrer verursacht schweren Sturz

Bad Reichenhall - Ein 42-jährigen Radfahrer aus Österreich stürzte auf der Thumseestraße schwer, weil er einem Autofahrer ausweichen musste.

Der Unfall mit dem verletzten Radfahrer ereignete sich am Donnerstag um 17.50 Uhr auf der Thumseestraße in Bad Reichenhall/Karlstein. Der Österreicher war mit weiteren Radfahrern auf der Thumseestraße stadteinwärts unterwegs. Der Mann aus Wals bemerkte plötzlich von rechts einen Pkw, der aus einer schlecht einsehbaren Grundstückausfahrt rückwärts auf die Straße fuhr. Um nicht gegen das Auto zu stoßen bremste er scharf ab und kam zu Sturz.

Einen Aufprall hatte er verhindert, er erlitt jedoch durch den Sturz auf die Straße Verletzungen, die einen Notarzt benötigten. Der Mann wurde stationär in ein Krankenhaus aufgenommen. Der Autofahrer erhält eine Strafanzeige wegen Fahrlässiger Körperverletzung. Insbesondere beim Rückwärtsfahren besteht für Autofahrer eine besondere Sorgfaltspflicht, da besondere Gefahren durch schlechte Sicht entstehen können. Wer von einem Grundstück rückwärts auf eine Straße einfährt und zudem z.B. wegen einer Hecke schlechte Sicht hat, sollte sich von jemandem einweisen lassen oder wenn möglich auf dem Grundstück wenden um vorwärts auf die Straße einfahren zu können. Sachschaden entstand im vorliegenden Fall nicht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser