Ein Auto, zwei Fahrer: Beide betrunken! 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Eine 23-Jährige fuhr am Sonntagabend ein Verkehrsschild um, stand unter Schock und ließ einen Kumpel weiterfahren. Problem: Beide waren bekifft und hatten was getrunken.

Am Sonntagabend gegen 18 Uhr fuhr eine 23-jährige spanische Staatsangehörige mit ihrem Auto auf der Staatsstraße von Ruhpolding kommend in Richtung Siegsdorf. Mit im Fahrzeug befanden sich 2 Freunde von ihr. Kurz vor Eisenärzt kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen ein Verkehrszeichen, das dabei komplett aus der Verankerung gerissen wurde. Bei dem Aufprall wurde das Auto im Frontbereich beschädigt. Außerdem war ein Reifen platt. Nachdem sie den platten Reifen gewechselt hatten, entschlossen sie sich dazu weiterzufahren, ohne auf die bereits verständigte Polizei zu warten.

Da die Fahrerin durch den Unfall schockiert war, fuhr einer ihrer Freunde, ein 21-jähriger, ebenfalls spanischer Staatsangehöriger weiter. Sie fuhren auf die Autobahn in Richtung Salzburg, wo sie kurz vor der Anschlussstelle Neukirchen wegen einer Reifenpanne liegen blieben.

Die zu dem Pannenfahrzeug hinzugerufene Streife der Autobahnpolizei Siegsdorf musste feststellen, dass alle 3 Fahrzeugeinsassen unter Alkohol beziehungsweise Drogeneinfluss standen. Bei der 23-jähigen Frau, die das Verkehrszeichen umgefahren hatte ergab ein Alko-Test einen Wert von 1 Promille. Weiterhin gab sie zu, einen Joint geraucht zu haben. Der 21-jährige, der nach dem Unfall weiter auf die Autobahn gefahren war, brachte es ebenfalls auf einen Wert von 1 Promille. Auch er hatte im Laufe des Tages Drogen konsumiert.

Bei beiden Personen wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Beide erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr beziehungsweise Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser