Auto fährt Roller an: Frau verletzt sich

Piding - Eine junge Frau ist auf ihrem Roller von einem Auto angefahren worden. Die Frau verletzte sich dabei am Knie. Der Fahrer fuhr nach kurzer Erkundigung davon.

Am 31. Oktober, gegen 11.10 Uhr, ereignete sich in Piding, Wiesbacherstraße, in Höhe der Hausnummer 17, ein Verkehrsunfall, bei dem eine 17-jährige Motorrollerfahrerin leicht verletzt wurde. Die Junge Frau war mit ihrem Roller von der Högler Straße durch die Unterführung der B20 gefahren und wollte auf der Wiesbacherstraße weiter in Richtung Kirche fahren.

Nach ihren Angaben schaute sie zunächst nach rechts, in die Wiesbacherstraße, dann noch nach hinten und als sie kein Fahrzeug kommen sah, fuhr sie los. Im gleichen Augenblick war aber ein Auto mit österreichischem Kennzeichen aus dem Hof des dortigen Getränkemarktes gefahren und platzierte sich direkt vor den anfahrenden Roller. Die Junge Rollerfahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und fuhr in die linke Seite des Autos. Dabei kam sie zu Fall und verletzte sich leicht am linken Knie.

Der Autofahrer stieg aus und erkundigte sich, ob die Frau verletzt ist. Diese sagte in der ersten Aufregung, dass ihr nichts passiert sei, woraufhin der Mann wieder in sein Auto stieg und davonfuhr, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Nachträglich bekam die Frau aber Schmerzen im linken Knie und auch ihr Roller wurde durch den Aufprall stark beschädigt.

Ein Zeuge hatte sich das Verkehrszeichen des österreichischen Autos notiert und er übergab der jungen Frau einen Zettel mit seiner Telefonnummer und seinem Namen, damit er als Zeuge zur Verfügung steht. Über das Kennzeichen konnte der Fahrer ermittelt werden und muss sich jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr verantworten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser