Kuh macht folgenschweren Ausflug

Altenmarkt - Trauriges Ende eines vielleicht ganz lustigen Ausflugs einer Jungkuh: Nachdem sie wiedergefunden worden war, ließ sie sich nicht mehr beruhigen - und wurde erschossen.

Am Mittwoch teilte ein Landwirt aus dem Gemeindebereich Altenmarkt nachmittags mit, dass ihm eine Jungkuh entlaufen sei und diese sich zuletzt Richtung Bundesstraße 304 bewegte.

Etwa zwei Stunden später konnte der Besitzer sein Tier dann in der Nähe in einem privaten Grundstück auffinden. Durch die Flucht war es jedoch so verschreckt, dass es sich nicht mehr einfangen ließ. Um eine Gefährdung von Personen zu vermeiden, wandte sich der Bauer an die Polizei Trostberg und bat um Unterstützung.

In Absprache mit dem Landwirt musste die Jungkuh letztlich von der eingesetzten Streifenbesatzung, die bereits mit einem Gewehr angerückt war, erschossen werden.

Pressebericht PI Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser