Dubiose Spendensammler unterwegs

Bad Reichenhall - Die Polizei hat zwei rumänische Betrüger angezeigt, die mit einer dreisten Masche versuchten Spenden zu erbetteln.

Am Donnerstag, gegen 12.30 Uhr, konnten in der Fußgängerzone in Bad Reichenhall zwei rumänische Staatsbürger gestellt werden, die mit einer dubiosen Spendensammelaktion das Aufsehen der Beamten der Polizeiinspektion erregten. Die zwei Männer wurden von den Beamten angesprochen und zur Identitätsfeststellung zur Dienststelle verbracht. Noch auf dem Weg zum Dienstgebäude wurden die Beamten von einer Einheimischen angesprochen, die kurz zuvor von einem der beiden rumänischen Staatsangehörigen um eine Spende angebettelt worden war.

Die Bürgerin wies die Beamten zudem daraufhin, das sich der Mann vor ihr als taubstumm ausgegeben hatte. Aufgrund weiterer Ermittlungen auf der Dienststelle erhärtete sich der Verdacht des Betruges durch die zwei Rumänen. Nach umfangreichen Befragungen der beiden Beschuldigten wurde der Verdacht eindeutig bestätigt, das die beiden Rumänen mit dieser Betrugsmasche versuchen an Geld zu kommen. Die zwei Männer wurden angezeigt und ihre gefälschten Sammellisten wurden sichergestellt.

Da mit weiteren Auftreten mit der gleichen Betrugsmasche gerechnet wird, bittet die Polizei in solchen Fällen um Mitteilung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser