Hunde an der Straße in Aufham ausgesetzt

Verängstigter Yorkshire-Terrier flüchtet vor Polizisten

Aufham - Zwei kleine Hunde wurden der Polizei gemeldet. Einer von ihnen wird nun gesucht. Er war so verängstigt, dass er geflohen ist, bevor die Polizisten ihn fassen konnten.

Am Sonntagabend wurden zwei kleine Hunde an der Staatsstraße in Aufham ausgesetzt. Die beiden unterkühlten Tiere saßen nass und verängstigt am Straßenrand.

Einer der Hunde konnte durch die eingesetzten Beamten eingefangen und ans Tierheim übergeben werden. Der andere war aggressiv und rannte beim Versuch, ihn einzufangen, ins angrenzende Wohngebiet. Eine Absuche war erfolglos. Es handelt sich um einen braunen Yorkshire Terrier.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass es sich vermutlich um eine Aussetzung der beiden Hunde handelt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Hinweise zum Verbleib des Tieres bitte an die Polizeiinspektion Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651/9700 oder ans Tierheim Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651/2665.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser