Aufgefahren trotz Bremsmanövers

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Eine 23-jährige Kraftradfaherin verursachte am Mittwoch einen Auffahrunfall. Trotz versuchten Bremsens und versuchten Ausweichens könnte sie den Unfall nicht mehr verhindern.

Am Mittwoch gegen 17.45 Uhr ereignete sich auf der A 8 Salzburg – München ein Verkehrsunfall, bei dem eine Kraftradfahrerin leicht verletzt wurde.

Da auf dem rechten Fahrstreifen Fahrbahnbelagsarbeiten durchgeführt wurden und dieser deshalb gesperrt war, musste die 23-jährige Starnbergerin mit ihrem Kraftrad Yamaha vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln. Dort fuhr sie hinter dem BMW eines 57-jährigen Herzogenaurachers. Die Kraftrad-Fahrerin bemerkte das verkehrsbedingte Abbremsen des vor ihr fahrenden zu spät und konnte trotz eines Brems- und Ausweichversuchs das Auffahren auf den Pkw nicht mehr verhindern, wodurch sie anschließend stürzte.

Aufgrund ihrer Verletzungen wurde sie im Krankenhaus Bad Reichenhall behandelt, konnte dies aber am selben Tag wieder verlassen. Der Fahrer des BMW wurde nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro. Das Motorrad musste abgeschleppt werden.

Pressemitteilung der Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser