Am Freitagmorgen 

Auffahrunfall in Freilassing: Kind (7) verletzt 

Freilassing - Zu einem Auffahrunfall kam es am Freitagmorgen auf der St2104. Durch starkes Abbremsen konnte Schlimmeres verhindert werden. Ein 7-jähriges Kind wurde dennoch verletzt: 

Am Freitag, gegen 9.30 Uhr, ereignete sich ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Autos auf der St2104 in Freilassing. Der Unfallverursacher fuhr mit seinem Auto von Freilassing in Richtung Schwimmbad. Er übersah das vorausfahrende Auto, das gerade links in die Waginger Straße abbiegen wollte. 

Er konnte durch ein starkes Abbremsen schlimmeres verhindern, jedoch kam es zum Unfall. Im vorderen Auto war ein 35-jähriger Freilassinger mit seinem 7-jährigen Kind. Das Kind klagte nach dem Unfall über leichte Kopfschmerzen und wurde durch den herbeigerufenen Rettungsdienst versorgt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 7.000 Euro. Die Feuerwehr Freilassing regelte währenddessen den Verkehr.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser