Aufdringliche nächtliche Störungen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - In der Nacht auf Freitag um 3:45 Uhr rief eine junge Anwohnerin der Innenstadt besorgt bei der Polizei an.

Die Scheibe ihrer Wohnungstüre sei gerade von einem unbekannten Mann eingeschlagen worden.

Die Polizei konnte dann am Hauseingang einen volltrunkenen 20-jährigen jungen Mann mit blutverschmierten Händen feststellen. Der junge Mann, der vorübergehend in Bad Reichenhall beschäftigt ist, leugnete die Tat und bestand darauf nur gestürzt zu sein. Wie Donnerstag üblich habe man nur ordentlich weggehen und Alkohol trinken wollen. Er erhält eine Anzeige wegen Verdacht der Sachbeschädigung. Er musste kurze Zeit zur Ausnüchterung in einer Zelle verbringen und wurde dann an Aufsichtspersonal seiner Wohneinrichtung übergeben.

Um 4 Uhr wurde die Polizei von einer weiteren jungen Frau aus dem Stadtzentrum gerufen. Ein Mann klopfte die ganze Zeit an ihre Wohnungstüre und wolle in die Wohnung. Die Polizei konnte den Mann nicht mehr antreffen, er hatte als er hörte die Polizei komme schnell das Weite gesucht. Offenbar hatte die junge Frau den aufdringlichen jungen Mann zuvor beim Ausgehen kennen gelernt und der Mann wollte wohl ein „Gute Nacht“ nicht akzeptieren.

Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser