Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehrskontrolle auf der A8

Mann (53) gibt zu, Führerschein-Fälschung gekauft zu haben

Am Mittwoch (23. März) machten die Beamten der Grenzpolizeiinspektion Piding eine Entdeckung in einem Mercedes an der Anschlusstelle Anger.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Anger – Beamte der Grenzpolizeiinspektion Piding kontrollierten am Mittwoch (23. März), gegen 17.30 Uhr, auf der A8 an der Anschlussstelle Anger einen Mercedes mit deutscher Zulassung. Die türkischen Insassen konnten sich ordnungsgemäß ausweisen, doch bei der Durchsuchung der mitgeführten Gegenstände fiel den erfahrenen Beamten sogleich ein gefälschtes Dokument ins Auge.

Der 53-jährige Beifahrer versteckte in seiner Handyhülle einen totalgefälschten polnischen Führerschein. Die Fälschung wurde noch vor Ort sichergestellt. Im ersten informatorischen Gespräch gab er an, dass er den Führerschein in Polen gekauft hat, um Motorrad fahren zu können.

Im Anschluss daran, übernahm die hausinterne Ermittlungsgruppe die weitere Sachbearbeitung. Kurz darauf konnte der Türke die Weiterreise wieder antreten. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Verschaffens von falschen amtlichen Ausweisen.

Pressemitteilung der Grenzpolizeiinspektion Piding

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

Kommentare