Mit Drogen und Waffe - dafür ohne Führerschein

Anger - Ein Tscheche muss sich gleich wegen mehrerer Delikte verantworten: Er wurde mit einem verkehrsuntauglichen Auto kontrolliert, besaß keinen Führerschein, aber dafür eine Waffe und Drogen.

Die Kontrolle eines 30-jährigen Tschechen führte zur Einleitung mehrerer Strafverfahren. Bereits am Freitagmorgen wurde der Mann durch die Pidinger Schleierfahnder auf Höhe Anger kontrolliert.

Das Fahrzeug des Tschechen stellte sich als nicht mehr verkehrstauglich heraus. So wurden erhebliche Mängel der Stoßdämpfer, der Bremsleitung und der Aufpuffanlage festgestellt. An Stelle eines Führerscheins übergab der Mann lediglich eine Bescheinigung, aus der hervorgeht, dass sein Führerschein infolge eines Verkehrsdelikts sichergestellt wurde. Somit hat er sich nun auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

Doch damit nicht genug. Am Gürtel trug der Mann einen Schlagring, der in Deutschland nach dem Waffengesetz einen verbotenen Gegenstand darstellt. Zudem wurden bei einer genaueren Inaugenscheinnahme des schrottreifen Fahrzeugs in mehreren Verstecken insgesamt knapp sechs Gramm Marihuana aufgefunden. Da der Mann zudem Anzeichen für einen kürzlich vorangegangenen Drogenkonsum aufwies, wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, der die Vermutung der Beamten bestätigte.

Der Mann wurde auf Grund der zahlreichen festgestellten Delikte vorläufig festgenommen und musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und wird in diesem Zustand nicht mehr für den Straßenverkehr freigegeben. Den Tschechen erwarten nun Strafverfahren nach dem Waffengesetz, dem Betäubungsmittelgesetz sowie dem Straßenverkehrsgesetz. Zudem liegt ein Verstoß nach der Straßenverkehrszulassungsordnung vor.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser