Pressemeldung Grenzpolizeiinspektion Piding

Schleierfahnder in Anger: Zwei Haftbefehle vollzogen

Anger - Den Beamten der Grenzpolizeiinspektion Piding gingen zwei per Haftbefehle gesuchte Personen ins Netz.

Die Pressemeldung im Wortlaut


Neben einer Vielzahl von Fahndungstreffern, bei denen unterschiedlichen Strafverfolgungsbehörden die Grundlage für Vollstreckungsmaßnahmen geschaffen wurde, bearbeiteten die Beamten der Grenzpolizeiinspektion Piding auch zwei Haftbefehle.

Im ersten Fall war es ein 48-jähriger ungarischer Staatsangehöriger, der nach seiner Einreise ins Bundesgebiet ins Visier der Schleierfahnder geriet. Bei einer anschließenden Kontrolle im Bereich Anger wurde festgestellt, dass gegen den Mann ein Haftbefehl einer bayerischen Staatsanwaltschaft bestand. Der Mann wurde zunächst festgenommen, da er die Geldstrafe zunächst nicht bezahlen konnte. Erst nachdem seine Frau eine Blitzüberweisung in Ungarn veranlasste, konnte der Mann seine Fahrt fortsetzen.


Im zweiten Fall handelte es sich um einen 34-jährigen moldauischen Staatsangehörigen, der im Zuge einer Kontrolle eines britischen Autos festgestellt wurde. Der Mann hatte einen Strafbefehl einer bayerischen Staatsanwaltschaft missachtet und die geforderte Geldstrafe nicht bezahlt, weshalb er nun zur Festnahme ausgeschrieben war. Um die drohende Haft abzuwenden musste der Mann einen mittleren 4-stelligen Betrag bar einzahlen. Anschließend konnte er in seine Heimat weiterreisen.

Pressemeldung Grenzpolizeiinspektion Piding

Rubriklistenbild: © picture alliance / Armin Weigel/dpa

Kommentare